DSC_8791.JPG
Bild00011.jpg
Bild00007.jpg

Die kleinste Sanduhr der Welt und allerhand Geschichten
Experte aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon berichtet


Gerade noch im Mathematisch-Physikalischen Salon in Dresden und nun schon im Barocksaal in Delitzsch – Lothar Hasselmeyer, kürzlich noch betreuender Restaurator der angesprochen kostbaren Sammlungen, berichtet in seinem Vortrag „Geschichte und Geschichten von der Sanduhr“ am 26. September 2019, um 18 Uhr alles über Schüttgut, Verschnürung und Füllung der Sanduhr.
Zudem ist dann sogar eine Kuriosität bestaunen – nämlich die kleinste Sanduhr der Welt, die mit nur zwei Sekunden Laufzeit sogar im Guinnessbuch der Rekorde zu finden ist.

Der Vortrag ist Teil des Begleitprogramms der aktuell laufenden Sonderausstellung „Am Pulsschlag der Zeit – historische Zeitmesser". Sie ist noch bis zum 27. Oktober 2019 im Museum Barockschloss Delitzsch zu sehen.


Schatzsuche mit Schlossgeist Hugo
Noch freie Plätze bei "Ferienspaß für Königskinder"

Wie es sich für ein altes Schloss gehört, lebt auch im Barockschloss Delitzsch ein Geist. Er heißt Hugo und hat irgendwo in den spinnenbewebten und eingestäubten Gemäuern seinen wertvollen Schatz versteckt. In den Herbstferien können sich abenteuerlustige Kinder mit Begleitung wieder auf Schatzsuche durch das Barockschloss begeben.

Am 15. und am 17. Oktober 2019, jeweils um 14 Uhr, geht es los. Für Kinder kostet die Schatzsuche 2,50 € pro Person, für Erwachsene 5,00 € pro Person.

Aus Platzgründen wird um Voranmeldung gebeten, Telefon 034202 67-208.


Museum am 25. September geschlossen

Am Mittwoch, dem 25. September 2019, bleibt das Museum Barockschloss Delitzsch aus technischen Gründen geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


 "Am Pulsschlag der Zeit – historische Zeitmesser"
Sonderausstellung im Museum Barockschloss Delitzsch
26. Juni 2019 bis 27. Oktober 2019


Das Museum Barockschloss Delitzsch präsentiert in der neuen Sonderausstellung vom 26. Juni bis 27. Oktober 2019 eine breite Auswahl von technisch und kulturhistorisch sehenswerten Zeitmessern.

Einzelstücke aus dem Mathematisch-Physikalischen Salon der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden,aus der Schenkung des gebürtigen Delitzschers Otto Scherell und weiterer Leihgeber zeichnen ein Panoptikum unterschiedlicher Uhrentypen.
Ausgestellt werden Sonnenuhren, Öllampenuhren, Sanduhren und die Nachbildung einer Wasseruhr aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Eine Besonderheit ist die Mittagskanone, die als Sonnenuhr gebaut wurde und noch ein Kanonenrohr mit einer darüber befindlichen Glaslinse besitzt. Wenn die Sonne im Zenit steht, lösen die durch die Glaslinse gebündelten Sonnenstrahlen einen Kanonenschuss aus.
Einen großen Raum nehmen Räderuhren aus dem 16. bis 20. Jahrhundert ein.
Bestandteil der Ausstellung wird eine Uhrmacherwerkstatt sein, in der auch Modelle und Schaubilder die Uhrentechnik erklären.  


Begleitprogramm
26. September 2019, 18 Uhr
„Geschichte und Geschichten von der Sanduhr“
Gespräch mit dem ehemaligen Restaurator Lothar Hasselmeyer. Er präsentiert seine Kuriosität, die kleinste Sanduhr der Welt, die mit nur zwei Sekunden Laufzeit in das Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen wurde.

7./ 21. Juli 2019 und 20. Oktober 2019, jeweils um 11 Uhr
Familienführung zur Sonderausstellung


 Onlineumfrage bei Netigate

Auf der Plattform Netigate steht aktuell eine Umfrage zum Barockschloss online. Der Teilnehmer kann zum Beispiel allgemein die Zufriedenheit mit dem Schlossbesuch, mit der Ausschilderung oder Sitzgelegenheiten bewerten. Hier gelangen Sie zur Umfrage.

 

Termine

schloesserland

Visitors Counter, Heat Map Tracker and User Click Tracking